Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Freitag, 17. August 2018

30°C

Samstag, 17. Februar 2018 Drucken

Brettspiele

Das Großmütterchen auf 60 Wegen finden

„Babushka“: Denksport-Aufgaben auch für Einzelspieler – Matrjoschka-Puppen müssen ineinandergestellt werden

Von Christian Treptow

Katja und ihre kleine Schwester suchen ihre Babushka.

Katja und ihre kleine Schwester suchen ihre Babushka. ( Foto: Verlag/Frei)

Wer kennt nicht die russischen Matrjoschka-Puppen, in deren Bauch weitere Holzpuppen Platz haben? Das dekorative Spielzeug und beliebte Souvenir ist auch Bestandteil des Spiels „Babushka“, übersetzt „Großmütterchen“. Das Spiel ist allerdings mehr eine Art Denksport, mit dem man sich auch gut alleine die Zeit vertreiben kann.

Eins gleich vorneweg: „Babushka“ ist kein herkömmliches Spiel. Am Ende gibt es nicht den einen Gewinner. Es geht vielmehr darum, Denksportaufgaben zu lösen. Das geht alleine, aber auch mit mehreren Spielern im Team.

Ausgangslage ist jedes Mal die Geschichte von Katja und ihrer kleinen Schwester Anuschka. Der oder die Spieler müssen den beiden helfen, an einem klirrend kalten Wintertag den Weg zu Oma Babushka zu finden. Dafür hat sich Autor Inon Kohn 60 Wege einfallen lassen.

Katja und Anuschka sind zwei kleine „Matrjoschka“-Puppen. Diese müssen auf dem Spielfeld so lange bewegt werden, bis die Puppen ineinandergestellt werden können. Dafür müssen die beiden Teile der jeweiligen Puppen gezogen werden, bis sie nebeneinander stehen. Zu beachten ist dabei, dass es im Winter natürlich spiegelglatt ist. Gebremst werden können die Teile nur von einem anderen Puppenteil oder in einem der Fortgeschrittenen-Level von einem der beiden Baumstümpfe. Der Rand des Spielfelds bremst nicht.

Nur wenn sich Puppenteile, die zusammengehören, auf benachbarten Feldern befinden, dürfen sie zusammengesteckt werden. Alternativ können auch Teile von Puppen in die nächst größere Puppe gesetzt werden. Ein passendes Oberteil kann auf ein passendes Unterteil gesetzt werden, wenn die kleinere Puppe schon vollständig in dem Unterteil steht.

Die richtige Lösung zu finden, ist in den ersten Runden noch relativ einfach. Insgesamt 60 Level mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden stehen zur Verfügung. Oma Babushka kommt dann erst ab Level 31 zum Einsatz.

Wer früher gerne Sokoban gespielt hat – ein einfaches Spiel aus den Anfängen der PC-Spiele, bei dem man viele Kisten verrücken musste, um eine einzige ans Ziel zu bringen – der wird wahrscheinlich auch Spaß an „Babushka“ haben. Und wenn mehr Leute am Tisch sitzen, ist bestimmt jemand dabei, dem die richtige Lösung wie Schneeflocken von den Augen fällt.

Zugang auswählen


Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Sie sind bereits Kunde?

Einloggen