Coronavirus RHEINPFALZ Plus Artikel Wie voll sind Pfälzer Intensivstationen?

Noch können die Intensivstationen – hier ein Bett im Kuseler Haus des Westpfalzklinikums – weitere Patienten aufnehmen.
Noch können die Intensivstationen – hier ein Bett im Kuseler Haus des Westpfalzklinikums – weitere Patienten aufnehmen.

Die Corona-Inzidenz steigt in Rheinland-Pfalz. Stichproben zeigen: Reserven sind bei den Intensiv-Kapazitäten in der Pfalz noch vorhanden. Doch die Patienten müssen heute länger im Krankenhaus bleiben als zu Beginn der Pandemie. Und es gibt Daten, die ein kritischeres Bild als die offiziellen Landes-Zahlen zeichnen.

„Wie bundesweit sehen wir jüngere, ungeimpfte Patienten“, sagt Christian Hofstetter, Chefarzt am Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus in Speyer.

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

udbi;De&qo tteaninPe nsdi mi tchiStn uhlcietd rulj,nmuge&; dchadru isnd eis cahu l;emrl&ugna in ;egluBhd&qnl,unado itgb dei ttdaS kFnnhraleta sal nmr;riaglueT& edr gnriedot nklKii Au.ufstkn ouD&da;qsb rniueahttDlscrchts its ur;beuml& dei eZti der Peadimen edlutchi egek,unns iwr idn

x