Südwest Wahllokale in Rheinland-Pfalz geschlossen

Europawahl - Rheinland-Pfalz
Ein Mann wirft in Trier seinen Stimmzettel zur Europawahl in die Wahlurne.

Die Wahllokale haben geschlossen, die Kreuzchen sind gesetzt. Der Tag in Rheinland-Pfalz verläuft laut Wahlleitung unauffällig. Es gibt bereits erste Unterschiede zum Wahlgang vor fünf Jahren.

Mainz/Bad Ems (dpa/lrs) - Nach Schließung der Wahllokale in Rheinland-Pfalz hat am Sonntagabend das Auszählen der Stimmen für die Kommunalwahlen und für das Europa-Parlament begonnen. Die Wahlleitung sprach zunächst von einem unauffälligen Verlauf des Wahltages. 

Laut einer stichprobenartigen Umfrage der Landeswahlleitung in ausgewählten Städten und Gemeinden waren am Sonntag von 8.00 bis 12.00 Uhr insgesamt rund 48 Prozent der Wahlberechtigten zur Stimmabgabe gegangen oder hatten vorab per Briefwahl abgestimmt. Vor fünf Jahren waren es zu diesem Zeitpunkt 45 Prozent gewesen, wie die Landeswahlleitung am Sonntag mitteilte.

Wähler berichteten etwa von einem Wahllokal in Mainz von teils längeren Schlangen noch kurz vor 18.00 Uhr. Nach Angaben eines Sprechers der Wahlleitung könnten Wählerinnen und Wähler aber noch ihre Stimme abgeben, sofern sie sich vor 18.00 Uhr in einer Schlange angestellt hatten. 

Das Ergebnis zum Ausgang der Europawahl in Rheinland-Pfalz wird nicht vor 23.00 Uhr veröffentlicht. Die Ergebnisse für die Kommunalwahlen werden wegen des komplizierten Wahlmodus voraussichtlich erst Mitte der nächsten Woche feststehen. 

Wahlergebnisse Rheinland-Pfalz

SWR - Prognosen und Hochrechnungen

x