Südwest Thioune freut sich auf Funkel: «Ein wunderbarer Mensch»

Daniel Thioune
Der Trainer von Fortuna Düsseldorf Daniel Thioune jubelt.

Wiedersehen mit Friedhelm Funkel: Fortuna Düsseldorf trifft beim 1. FC Kaiserslautern auf den ehemaligen Aufstiegstrainer.

Düsseldorf (dpa/lnw) - Vor dem Zweitliga-Auswärtsspiel beim 1. FC Kaiserslautern hat Fortuna Düsseldorfs Trainer Daniel Thioune seinen Kollegen Friedhelm Funkel in den höchsten Tönen gelobt. Funkel, der selbst bis 2020 vier Jahre lang Trainer bei Fortuna war, trifft erstmals wieder auf seinen ehemaligen Club. «Er hat schon sehr tiefe Fußstapfen im deutschen Fußball hinterlassen. Wer sich so lange in diesem Haifischbecken halten kann, der muss schon eine Menge richtig machen», befand Thioune. 

«Das wird ein ganz besonderes Spiel. Wir freuen uns alle, Friedhelm Funkel wiederzusehen. Er ist ein wunderbarer Mensch. Ich habe großen Respekt vor ihm», sagte Fortunas Chefcoach vor dem Duell am Samstag auf dem Betzenberg (13.00 Uhr/Sky).

Das Hinspiel ist noch allen Fans in Düsseldorf in bester Erinnerung. Fortuna gewann im ersten Spiel bei freiem Eintritt nach einem 0:3-Rückstand noch mit 4:3 und musste später wegen eines Flaschenwurfs eines Zuschauers noch um die drei Punkte bangen. «Wir haben ein tolles Fußballfest erlebt. Es schwang aber auch der negative Moment mit», sagte Thioune. «Da haben wir uns als Fortuna nicht gut präsentiert und es tat uns unfassbar leid. Die andere Geschichte ist, dass man nach einem 0:3 nicht oft zurückkommt», sagte der Coach.

Verzichten müssen die Düsseldorfer auf den gesperrten Isak Johannesson, Nicolas Gavory wegen muskulärer Probleme und den erkrankten Marcel Sobottka.

Kader Fortuna Düsseldorf

x