Südwest Schreckschusswaffen bei Streit zwischen jungen Leuten

Polizeiwagen
Auf der Motorhaube eines Streifenwagens steht der Schriftzug »Polizei«.

Körperliche Auseinandersetzung zwischen zwei Jugendgruppen am frühen Sonntagmorgen in der Metropolregion Rhein-Neckar. Waffen sind im Spiel. Der Grund ist aber noch unklar.

Mutterstadt (dpa/lrs) - Bei einer gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen junger Leute sind am frühen Sonntagmorgen auf einem Feld bei Mutterstadt (Rhein-Pfalz-Kreis) fünf Menschen verletzt worden. Die etwa 17 Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von 16 bis 25 Jahren seien im Zusammenhang mit einer Party in Streit geraten, teilte die Polizei in Schifferstadt mit. Dabei erlitt ein 25-Jähriger eine Schnittwunde am Rücken und eine Platzwunde am Hinterkopf. 

Vier andere Beteiligte trugen infolge versprühter Reizstoffe Augen- und Atemwegsreizungen davon. Ein Auto wurde mit Schlagstöcken beschädigt. Der Grund des Streits stand zunächst nicht fest. Als «eine Vielzahl von Polizeikräften» aus dem gesamten Umland eingetroffen sei, seien etliche Beteiligte bereits weg gewesen. Sie konnten jedoch kurz darauf in Dannstadt und Mutterstadt kontrolliert werden. Dabei seien Tierabwehrsprays und Schreckschusswaffen sichergestellt worden. Die Polizei hofft bei der Klärung der Auseinandersetzung auf Zeugen.

Pressemitteilung

»Alles Böse«: In der neuen Folge des RHEINPFALZ-Podcasts geht es um Kunstwerke aus Hitlers Reichskanzlei, die Ermittler 2015 in

Kennen Sie schon unseren Crime-Podcast?

Welche Verbrechen werden in der Pfalz begangen? Welche Straftäter sind noch auf der Flucht? Über konkrete Kriminalfälle von heute und aus der Vergangenheit berichten Christoph Hämmelmann und Uwe Renners im True-Crime-Podcast "Alles Böse".

An dieser Stelle finden Sie Umfragen von Opinary.

Um Inhalte von Drittdiensten darzustellen und Ihnen die Interaktion mit diesen zu ermöglichen, benötigen wir Ihre Zustimmung.

Mit Betätigung des Buttons "Fremdinhalte aktivieren" geben Sie Ihre Einwilligung, dass Ihnen Inhalte von Drittanbietern (Soziale Netwerke, Videos und andere Einbindungen) angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an die entsprechenden Anbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. Mehr Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

x