Südwest Saarländer machen am 9. Juni viele Kreuze

Kommunalwahlen
Eine Frau macht ein Kreuz auf einem Wahlzettel.

In knapp zehn Wochen ist Wahltag. Neben Europa- und Kommunalwahlen werden an der Saar auch etliche Bürgermeister, Oberbürgermeister und Landräte neu gewählt.

Saarbrücken (dpa/lrs) - Am 9. Juni wird im Saarland viel gewählt: Die Bürger sind nicht nur aufgerufen, das Europäische Parlament sowie Kreistage (5) und eine Regionalversammlung (Saarbrücken), Stadt- und Gemeinderate (52) sowie Bezirks- und Ortsräte (310) neu zu wählen. Auch 23 Direktwahlen von Bürgermeistern, Oberbürgermeistern und Landräten stehen an diesem Tag laut Landeswahlleitung in dem Bundesland an.

Dazu gehören die Wahl von Oberbürgermeistern in Völklingen, Saarlouis und Homburg sowie der Landräte im Kreis St. Wendel, Saarpfalz-Kreis, Neunkirchen und des Regionalverbandes Saarbrücken. Hinzu kommen unter anderem Bürgermeister der Stadt Wadern, der Gemeinde Mettlach und der Stadt Dillingen/Saar.

Die Wahlbenachrichtigungen werden von den Gemeinden an die Wahlberechtigten in dem Zeitraum vom 29. April bis zum 19. Mai verschickt, wie ein Sprecher der Landeswahlleitung in Saarbrücken mitteilte. Die Briefwahlunterlagen gingen auf Antrag voraussichtlich Anfang Mai von den jeweiligen Gemeinden der Wahlberechtigten raus.

Die genauen Zahlen der Wahlberechtigten stünden erst am Wahltag selbst fest, sagte der Sprecher. Bei der letzten Europawahl 2019 waren im kleinsten deutschen Flächenland rund 767.500 Menschen wahlberechtigt. Bei den Kreistagswahlen 2019 standen insgesamt 806 500 Wahlberechtigte in der Liste.

Bei der Europawahl 2019 kam die CDU auf 32,5 Prozent der Stimmen, die SPD erzielte 23,1 Prozent. Bei der Kommunalwahl lag die CDU bei 34,0 Prozent und die SPD bei 30,0 Prozent.

Direktwahlen im Saarland

Wahlergebnis Europawahl 2019

Wahlergebnis Kreistagswahlen 2019

x