Südwest Polizei: Nur wenige Straftaten bei Rock am Ring

Polizei
Ein Schild mit der Aufschrift »Polizei« hängt an einem Polizeipräsidium.

Nach drei Tagen ist das Musikfestival Rock am Ring ohne schwerwiegende Zwischenfälle zu Ende gegangen. Körperverletzung, Diebstahl und andere Straftaten blieben eher die Ausnahme, wie die Polizei in der Nacht zum Montag mitteilte. Bereits am Sonntagnachmittag hatte es geheißen, die Zahl der Straftaten liege auf einem niedrigen Niveau.

Nürburg (dpa/lrs) - Auch im Verkehr gab es keine größeren Probleme - nach Angaben der Polizei verlief die Anreise der vielen Festivalbesucher störungsfrei. «Das überwiegend freundliche Verhalten der Besucherinnen und Besucher gegenüber den Einsatzkräften ist sicher sehr positiv zu bewerten», sagte der Leiter der Polizeidirektion Mayen, Ralf Durben. Wenn alle Festivalbesucher gesund nach Hause kommen, dürften «alle von einer gelungenen Veranstaltung sprechen».

Rock am Ring

Pressemitteilung der Polizei

x