Wetter Pfalz besonders betroffen: Wetterdienst warnt vor Unwettern mit Starkregen

Regenwetter
Hagel und Regen prasseln auf einen Tisch vor einem Café.

Gewitter, Regen und stürmische Böen: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) rechnet in Rheinland-Pfalz und im Saarland am Donnerstag und den darauffolgenden Tagen mit Unwetter. In der Nacht zum Freitag soll ein teils ergiebiger Dauerregen einsetzen. In 12 bis 24 Stunden seien Mengen über 50 Liter pro Quadratmeter sehr wahrscheinlich.  

Pfalz besonders betroffen

Das Warnsystem Katwarn schlug am Donnerstagmorgen in weiten Teilen der Pfalz an. Es warnt für die Pfalz vor ergiebigem Dauerregen zwischen 0 Uhr und 18 Uhr am Freitag. Dabei wird mit Niederschlagsmengen zwischen 30 Litern pro Quadratmeter und 70 Litern pro Quadratmeter gerechnet. Der Pegelstand des Rheins wird ansteigen, sollte aber Stand Freitag 11 Uhr noch unter der Marke von sieben Metern am Pegel Maxau bleiben. Damit bleibt er wohl unter der Hochwassermeldemarke Zwei, ab der die Schifffahrt eingestellt wird. Auch an kleineren Flüssen wie der Queich ist mit erhöhten Wasserständen zu rechnen. Amtliche Hochwasserwarnungen gab es für den Hornbach und den Schwarzbach in der Südwestpfalz. In seinem Hochwasserbericht schreibt das Landesamt für Umwelt, dass die aktuellen Wasserstands-Vorhersagen an einzelnen Pegeln Hinweise auf 100-jährliche Hochwasserereignisse enthalten würden. Es sei schwerpunktmäßig im Süden und Südwesten ab Freitagmorgen mit sehr stark ansteigenden Wasserständen zu rechnen. Auf der Webseite hochwasser.rlp.de können Bürger die aktuellen Pegelstände sowie weitere Vorhersagen abrufen. 

Starkregen kann Kanalisationen überfordern, sodass es auch ohne nahes Gewässer zu Hochwasser kommen kann.
Pfalz

Starkregen: Schutz vor Unwetter, Hochwasser und Überschwemmung

Einzelne starke Gewitter mit Regen und Hagel setzen laut DWD voraussichtlich am Nachmittag und Abend ein. Die Temperaturen erreichen am Donnerstag demnach 16 bis 20 Grad. Die Gewitter sollen in der Nacht zum Freitag zunächst nachlassen, später soll es aber erneut stärker regnen.

Der Freitag startet nach DWD-Angaben bedeckt und mit einem länger anhaltenden, kräftigen Regen. Die Temperaturen erreichen am Freitag voraussichtlich zwischen 15 und 22 Grad. Der Regen soll erst wieder in der Nacht zum Samstag langsam nachlassen. Mit Regenschauern sei aber auch am Samstag und am Sonntag zu rechnen.

An dieser Stelle finden Sie ein Video via Glomex.

Um Inhalte von Drittdiensten darzustellen und Ihnen die Interaktion mit diesen zu ermöglichen, benötigen wir Ihre Zustimmung.

Mit Betätigung des Buttons "Fremdinhalte aktivieren" geben Sie Ihre Einwilligung, dass Ihnen Inhalte von Drittanbietern (Soziale Netwerke, Videos und andere Einbindungen) angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an die entsprechenden Anbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. Mehr Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

DWD-Vorhersage

x