Südwest Nach Brand in Koblenz - mutmaßlicher Brandstifter in U-Haft

Polizei Blaulicht (Symbolbild)
Ein Verdächtiger sitzt nun in Untersuchungshaft. (Symboloptik)

In der Rathauspassage in Koblenz brennt es. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Ein Verdächtiger wird in Untersuchungshaft genommen.

Koblenz (dpa/lrs) - Nach einem Brand in der Rathauspassage in Koblenz hat die Polizei den mutmaßlichen Brandstifter identifiziert und festgenommen. Wie die Beamten mitteilten, hat das Amtsgericht Koblenz Untersuchungshaft für den Verdächtigen angeordnet. Die weiteren Ermittlungen übernehme die Staatsanwaltschaft. 

In der Nacht auf Mittwoch hatte es in der Rathauspassage in Koblenz aus zunächst ungeklärter Ursache gebrannt. Neben der Außenverkleidung wurden laut Angaben der Polizei mehrere Automaten, die in der Passage standen, beschädigt. Die Bewohner der Wohnung oberhalb der Passage konnten das Gebäude rechtzeitig verlassen. Nach ersten Schätzungen ist ein Schaden in fünfstelliger Höhe entstanden. 

x