Südwest Mainzer Trainer Henriksen: Menschlichkeit über Taktik

Bo Henriksen
Der Mainzer Trainer Bo Henriksen applaudiert nach Spielende.

Der FSV Mainz tritt am Samstag bei RB Leipzig an. Unter dem neuen Trainer Bo Henriksen hat sich das Team stabilisiert. Für den Dänen ist die Taktik nicht das Wichtigste.

Leipzig (dpa) - Für Trainer Bo Henriksen vom FSV Mainz 05 steht im Fußball die menschliche Komponente über der taktischen. «Früher habe ich jeden Tag viele Stunden über der Taktik gebrütet, nach verlorenen Spielen noch länger als nach gewonnenen», sagte der 49-Jährige der «Leipziger Volkszeitung». «Heute steht für mich der Spieler und der Menschen dahinter im Vordergrund.»

Vor allen beschäftigt den Dänen die Frage, wie er jeden Spieler stärker machen und den Glauben an sich steigern kann. «Auf diesem Weg sind 34 verschiedene Taktiken und das ständige Umwerfen von Plänen nicht förderlich», sagte Henriksen. Unter dem neuen Trainer hat sich Mainz stabilisiert. Zwei Siegen und einem Unentschieden stehen Niederlagen gegen die Top-Teams Bayer Leverkusen und Bayern München gegenüber. Am Samstag (15.30 Uhr/Sky) tritt Mainz bei RB Leipzig an.

Ganz vernachlässigt Henriksen die Taktik nicht, sie sei ein wichtiger Bestandteil. Gewisse Verhaltensweisen müssten immer stimmen. «Beispielsweise bei Standards, beim gemeinsamen Spiel gegen den Ball und so weiter», sagte der Ex-Profi. Insbesondere Standards sind unter ihm zur Mainzer Stärke geworden. In den fünf Spielen unter Henriksens Leitung traf der FSV sechsmal, fünf Tore fielen nach ruhenden Bällen.

Ein Auswärtssieg gelang Henriksen allerdings bisher ebenfalls nicht. Zuletzt siegte Mainz am 1. April 2023 in der Fremde. Damals gab es ein 3:0 in Leipzig. Das könnte ein Grund sein, der dem auf Relegationsrang 16 stehenden Mannschaft Mut gibt. «Aber wir fahren nicht zum Gratulieren nach Leipzig, sondern fighten um jeden Meter und jeden Punkt», betonte Henriksen.

Website Bundesliga

Kader RB Leipzig

RB Leipzig auf Twitter

x