Südwest Für Wiederaufbau: Eisenbahnbrücken in Rech werden abgerissen

Nach der Flut im Ahrtal
Die von der Flut zerstörte Eisenbahnbrücke über die Ahr zwischen Mayschoss und Rech.

Vor mehr als zwei Jahren hat die Flut im Ahrtal vieles zerstört. Der Aufbau dauert an. In Rech starten ab Montag weitere Arbeiten.

Rech (dpa/lrs) - Für den Wiederaufbau nach der tödlichen Flutkatastrophe im Ahrtal sollen ab der kommenden Woche in Rech zwei Eisenbahnbrücken abgerissen werden. Dies sei nötig, um sie anschließend erneuern zu können, teilte der Landkreis Ahrweiler am Mittwoch mit. Dafür müsse die Ortsdurchfahrt Rech zeitweise für den Verkehr gesperrt werden. 

Die Busse des Schienenersatzverkehrs werden daher zwischen dem 8. und 19. April nicht über Rech, Mayschoß und Reimerzhoven fahren. Stattdessen soll es sogenannte Zubringerfahrten geben, um die Menschen aus den betroffenen Orten an eine Haltestelle zu bringen. Ab dem kommenden Montag soll laut Landkreis zunächst die Brücke zwischen Rech und Mayschoß abgerissen werden, eine Woche später soll dann der Abriss der Brücke zwischen Rech und Dernau starten. 

Bei der Flutkatastrophe im Juli 2021 sind in Rheinland-Pfalz 136 Menschen ums Leben gekommen, davon 135 in der Ahr-Region und eine Person im Raum Trier. Ein Mensch gilt zudem weiterhin als vermisst. Zahlreiche Straßen, Brücken und Gebäude wurden zerstört.

x