Südwest Überholmanöver missglückt - Rollerfahrer schwer verletzt

Polizei
Ein Überholmanöver geht schief - mit schlimmen Folgen für einen Rollerfahrer. Illustration.

Eine Autofahrerin setzt zum Überholen an. Doch dann kommt ihr ein Auto entgegen. Am Ende ist ein Rollerfahrer lebensgefährlich verletzt.

Gaugrehweiler (dpa/lrs) - Ein Rollerfahrer ist im Donnersbergkreis beim missglückten Überholmanöver einer Autofahrerin von der Straße gedrängt und lebensgefährlich verletzt worden. Der Mann sei auf seinem Roller gegen einen Verkehrszeichenmast geprallt, teilte die Polizei mit. 

Zuvor soll die Autofahrerin zwischen Gaugrehweiler und St. Alban versucht haben, den 60-Jährigen zu überholen. Ein Auto sei jedoch entgegengekommen, hieß es. Um eine Kollision zu vermeiden, sei die 46 Jahre alte Autofahrerin scharf nach rechts gefahren, wobei der Rollerfahrer von der Straße gedrängt wurde. Die Autofahrerin erlitt einen Schock. Gegen sie wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung und fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls. 

x