Meinung RHEINPFALZ Plus Artikel Wahlkampf-Zirkus in Amerika

Joe Biden liegt in den Umfragen klar vorn, aber ausgezählt wird erst am 3. November.
Joe Biden liegt in den Umfragen klar vorn, aber ausgezählt wird erst am 3. November.

Das TV-Duell zwischen US-Präsident Donald Trump und seinem Herausforderer Joe Biden geht aus wie das Hornberger Schießen. Kein Kandidat kann klar punkten – und das Publikum bleibt vor allem genervt zurück.

Donald Trump (l), Präsident der USA, und Joe Biden, Präsidentschaftskandidat der Demokraten, während der ersten Präsidentschafts
USA

RHEINPFALZ Plus Artikel
TV-Duell zwischen Trump und Biden unter der Gürtellinie

Alle vier Jahre wieder: Alles blickt auf eine Serie von Fernsehdebatten und hofft, dabei werde klar, wer die nächste US-Wahl gewinnt. Und dann folgt: Enttäuschung. Außer Getöse nichts gewesen.

Die

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

nrsltaVuaetgn lteb isb tueeh mvo iusbNm edr gean;&lemlnrdeu tugrlefasEa 0,961 las ien nhrdeeratls noJh F. ynneKde dne nwzshentdc,ei lahf nsunhaedese Rcraidh xnoiN auschsta nud dann uhca ;silP&mreadtun duerw. Stieehr saslne edi pfmatuslae&;ahlWmbk eneb itshcn sncurtuh,ve ihren Kdaienndta pftrkee eu

x