Politik Staatsanwaltschaft prüft Fan-Video mit rassistischen Parolen

Staatsanwaltschaft Stuttgart
Die Staatsanwaltschaft Stuttgart nimmt ein Fußball-Fanvideo mit rassistischen Parolen unter die Lupe.

Ein Video aus Stuttgart wird in sozialen Netzwerken verbreitet. Zu sehen sind Fans des türkischen Fußballclubs Galatasaray. Zu hören: «Ausländer raus»-Rufe. Nun schaltet sich die Staatsanwaltschaft ein.

Stuttgart (dpa) - In sozialen Medien verbreitet sich ein Video aus Stuttgart, in dem Fans des türkischen Fußballvereins Galatasaray Istanbul augenscheinlich die Parole «Ausländer raus» rufen. Die Staatsanwaltschaft nimmt den Vorgang nun unter die Lupe. «Wir prüfen, ob es zureichend tatsächliche Anhaltspunkte für strafrechtlich relevantes Verhalten gibt», bestätigte ein Sprecher. Zuvor hatten mehrere Medien über das Video berichtet.

Der auf der Plattform X veröffentlichte Clip zeigt eine große Menge Menschen, unter anderem in Trikots des türkischen Vereins. Wiederholt ist dabei die rassistische Parole «Ausländer raus» zu hören. Inwieweit das Video strafrechtlich relevant ist, konnte die Staatsanwaltschaft zunächst nicht sagen.

Ayhan Yildiz, Vorstandsvorsitzender des Galatasaray Sport- und Fanclubs e.V. Stuttgart, nannte den Vorfall «beschämend». Er sei selbst vor Ort gewesen an der Königstraße. Seiner Ansicht nach könne hinter den Rufen eine wachsende Feindseligkeit liegen zwischen Menschen mit Migrationshintergrund und Menschen, die erst seit Kurzem in Deutschland lebten. Andere versuchten lediglich mit solchen Sprüchen im Netz aufzufallen, kritisierte er.

Erst vor wenigen Tagen hatte ein Video von Partygästen auf Sylt zu bundesweiter Empörung geführt. Gäste hatten dort rassistische Parolen zur Melodie eines Partyhits gesungen.

Der türkische Titelverteidiger Galatasaray Istanbul hatte am Sonntag am letzten Spieltag der Süper Lig bei Konyaspor mit 3:1 (1:0) gewonnen und damit die Meisterschaft gewonnen. In mehreren Städten wurde gefeiert, unter anderem in Stuttgart.

»Alles Böse«: In der neuen Folge des RHEINPFALZ-Podcasts geht es um Kunstwerke aus Hitlers Reichskanzlei, die Ermittler 2015 in

Kennen Sie schon unseren Crime-Podcast?

Welche Verbrechen werden in der Pfalz begangen? Welche Straftäter sind noch auf der Flucht? Über konkrete Kriminalfälle von heute und aus der Vergangenheit berichten Christoph Hämmelmann und Uwe Renners im True-Crime-Podcast "Alles Böse".

An dieser Stelle finden Sie Umfragen von Opinary.

Um Inhalte von Drittdiensten darzustellen und Ihnen die Interaktion mit diesen zu ermöglichen, benötigen wir Ihre Zustimmung.

Mit Betätigung des Buttons "Fremdinhalte aktivieren" geben Sie Ihre Einwilligung, dass Ihnen Inhalte von Drittanbietern (Soziale Netwerke, Videos und andere Einbindungen) angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an die entsprechenden Anbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. Mehr Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

x