Meinung RHEINPFALZ Plus Artikel Rheinland-pfälzische Grüne: Affäre nicht ausgestanden

Anne Spiegel soll übergangsweise zwei Ministerien führen.
Anne Spiegel soll übergangsweise zwei Ministerien führen.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Die Grünen in Rheinland-Pfalz können doch Krisenmanagement. Das zeigt die schnelle Regelung der Höfken-Nachfolge. Aber ein Problem bleibt.

Das ging ja fix. Keine 48 Stunden haben die rheinland-pfälzischen Grünen gebraucht, um ihr jüngstes Personalproblem zu lösen. Es ist in sich schlüssig, dass die Spitzenkandidatin,

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

isgeottninimtriasenIrn Anen geSilp,e ueen nwtsneiiilmtmeUr irwd dun deeib rtmleAm&;u ibs muz Ened dre eLgrldirieapseuto mi aMi ni iasPnonnreulo ;tlhufr.mu& tiTechhmsa eensth ni end eWonch isb rzu hgtnasawlaLd am 1.4 &zMamu;rl 2002 eknei g;rs&lznuoire&m;lge efgAbuna mreh .na igeepSl emusmusl&t; eid eAtbri ee&utimlwnl;gab u&mlke,;nnon zalmu ise chsi teis iherr Seuoorrmmt in ide henTem ahcszlimtKu dnu wtmeUl ngnieetirke .hat mI pmfhWkala nkna ihr ads tAm remh tAaueikmfeksmr nig.erbn

Dei sioitppnOo trwate chno auf ortncweDtonAh es hnerdo cauh kerl.sFtclia ioseh-nMinrtcNi liUker n&;omueflkH aht ni erd sn&l;m&dfe;faeurrrufemlBuoag hmre sal eziw eatMon ngal ugcnllmu;u&lhkic ,itgare ine hclhtcsese semnaKrengamteni na ned agT gegtel dun i;&gcesczliihlhsl asd adnHtchu nor.eegwf nNu ath ichs edi rPteai wdreei sad Hetf esd dnlesHna geuz.;&lrotluhuckm

rAeb ied flf&meAra;u tis mti red beenguzuNets tcinh anaeeug.stdns eSpglei ussm dei siwgercethdri parsxlresurgud&foen;Bmi r,aeuetfbnai eis susm snetprarnta ene,adglr ssda es nkneie &elnrmg;nuu iFlz bgit ds;h&an udn nwne d,ohc usms sei ihn kunnqteeos elfneefo

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x