Politik Friedrich Merz: Kauf eines Weihnachtsbaums gehört zur Leitkultur

Friedrich Merz
Friedrich Merz

CDU-Parteichef Friedrich Merz (68) zählt den Kauf eines Weihnachtsbaums zur deutschen Leitkultur. Es gehe um kulturelle Identität, die über Generationen weitergegeben wird.

„Wenn wir von Leitkultur sprechen, von unserer Art zu leben, dann gehört für mich dazu, vor Weihnachten einen Weihnachtsbaum zu kaufen“, sagte Merz den Zeitungen der Funke Mediengruppe. „Es ist die Art von christlich-abendländisch geprägter kultureller Identität, die sich über Generationen überträgt, von der unsere Kinder geprägt sind, und die sie dann so oder so ähnlich selbst weitertragen.“

Für ihn gehöre dazu aber auch Religionsfreiheit im umfassenden Sinn, ergänzte Merz. Weihnachten feiern und Glühwein trinken sei für ihn „Teil unserer Kultur, unseres Zusammenlebens“, sagte der CDU-Chef dem Sender n-tv. „Es hat auch etwas mit Tradition zu tun.“ Auf die Frage, ob jeder Mensch, der nach Deutschland kommt, einen Weihnachtsbaum aufstellen sollte, sagte er: „Nein, das muss niemand tun. Aber dass wir hier Formen des Umgangs miteinander haben, so wie diese Gesellschaft auch Toleranz übt, auch religiöse Toleranz übt, das gehört dazu.“

Die CDU hatte vor eineinhalb Wochen den Entwurf für ihr viertes Grundsatzprogramm vorgelegt. Breiten Raum nehmen darin die Themen Integration und Migration ein. Die CDU fordert einen „Mut zur Leitkultur“: „Nur wer sich zu unserer Leitkultur bekennt, kann sich integrieren und deutscher Staatsbürger werden“, heißt es in dem Dokument.

Auch interessant:

Kommentar: Soll die Leitkultur nur für Zuwanderer gelten?

x