Politik Chrupalla nennt Wahlergebnis für AfD historisch

AfD-Wahlparty
Die AfD-Chefs Alice Weidel und Tino Chrupalla jubeln in der AfD-Parteizentrale.

Die AfD ist bei der Europa-Wahl laut Prognosen zweitstärkste Kraft in Deutschland geworden. AfD-Chef Tino Chrupalla zeigt sich höchstzufrieden: «Wir haben ein Super-Ergebnis erzielt».

Berlin (dpa) - AfD-Chef Tino Chrupalla hat das Ergebnis seiner Partei bei der Europawahl als «historisch» bezeichnet. «Wir haben ein Super-Ergebnis erzielt, und ich denke, das wird im Laufe des Abends auch noch weiter nach oben gehen. Also den zweiten Platz, den geben wir heute nicht mehr her», sagte Chrupalla. Die AfD konnte ersten Prognosen zufolge im Vergleich zur Europawahl 2019 von 11 auf 16 bis 16,5 Prozent zulegen. AfD-Co Chefin Alice Weidel sprach von einem «Super-Ergebnis».

Vor wenigen Monaten lag die Partei in den Umfragen noch bei mehr als 20 Prozent. Die Werte waren deutlich zurückgegangen infolge der Großdemonstrationen nach Berichten über ein Rechten-Treffen in Potsdam, bei dem es um sogenannte Remigration ging, und nach wochenlangen Negativschlagzeilen über AfD-Spitzenkandidat Maximilian Krah und die Nummer zwei auf der AfD-Liste, Petr Bystron. Bei beiden geht es um mögliche Verbindungen nach Russland, bei Krah auch zu China.

x