Meinung RHEINPFALZ Plus Artikel Bewährungsstrafe für Ex-Audi-Chef Stadler: Pragmatisches Urteil

Rupert Stadler, ehemaliger Vorstandsvorsitzender des Automobilherstellers Audi, vor dem Landgericht München.
Rupert Stadler, ehemaliger Vorstandsvorsitzender des Automobilherstellers Audi, vor dem Landgericht München.

Die Verurteilung von zwei hochrangigen Automanagern ist ein Meilenstein für die juristische Aufarbeitung des Dieselabgasskandals.

Den Urteilen gegen den früheren Audi-Boss Rupert Stadler und Wolfgang Hatz, Ex-Chef der Motorenentwicklung bei der VW-Tochter, ging ein fast drei Jahre dauerndes zähes Ringen voraus. Mangels Unternehmensstrafrecht

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

sums Sdhlcu ibe Saaetttfnr ni ecnsuthde irmFne imrme eldiiuvnidl djeer eoPnsr egehcisnwaen ewndr.e Dsa f&ltm;llau tmerxe cewshr in menei niewzregvet rKneonz eiw Vesklaon,wg ibe emd oVatwugrertnn meduz nchit so ginirrseota w,ra ssda esi mi ealDit tiechl znduzrneuo ti.s aDzu kmt,om adss im sseoPzr gteearfb

x