Fragen und Antworten RHEINPFALZ Plus Artikel Bessere Arbeitsbedingungen in Pflege könnten Engpässe beheben

Pflege im Minutentakt: Eine ambulante Pflegerin bandagiert die Beine eines alten Mannes.
Pflege im Minutentakt: Eine ambulante Pflegerin bandagiert die Beine eines alten Mannes.

In der Pflege herrscht ein eklatanter Fachkräftemangel. Bisherige Maßnahmen reichen nicht aus. Nun zeigt eine Studie auf, wie sich das Problem eingrenzen ließe: durch die Rückkehr von ausgestiegenen Pflegekräften und durch das Aufstocken der Arbeitsstunden bei Teilzeitkräften. Die stellen aber Bedingungen.

Wie ist es möglich, den Teufelskreis des Pflegenotstandes zu durchbrechen?
Indem Teilzeitkräfte in der Pflege ihre Arbeitszeit ausdehnen und aus ausgestiegene Fachkräfte

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

ul;umrf& iene rek;ucmkRh&ul in nde Befru eongnewn e.edwnr Ncah eenir rfguBange nov 2614.8 ch;laaFetrf&mkun &rueudmlw; edi fat&;eHmlul edr tbl;&geiTuneztmfiescatleih ierh esiiebAtztr um ihctitdhsuhlcrnc ehzn tunednS cfutako.nes 06 tnorzeP r,dere dei tcnih mher mi ufreB r,ateiebn e&o

x