Politik RHEINPFALZ Plus Artikel Aufgeben in Belarus? Jetzt bestimmt nicht!

Im Gedenken an die Opfer, die der Aufstand gegen die Machtclique in Minsk schon gefordert hat.
Im Gedenken an die Opfer, die der Aufstand gegen die Machtclique in Minsk schon gefordert hat.

Seit mehr als vier Monaten gehen die Menschen in Weißrussland auf die Straße. Obwohl die Sicherheitskräfte immer brutaler gegen sie vorgehen. Die Demonstranten haben nur ein Ziel: Präsident Alexander Lukaschenko muss zurücktreten. Zwei Minsker berichten.

Dass er irgendwann einmal verhaftet würde, damit hatte Artiom Kowal* seit Beginn der Proteste im August gerechnet. Seine Frau, so erzählt der 42-Jährige, habe ihm jedes Mal, wenn

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

re zu einre osieottnnarmD ni,gg niene kkccRuas geiengmbte s&;nhad u&rmlf;u end Nato.llf Drnai eahb ihsc tswea guKinle,d snesE dnu irenTnk nedufneb osiwe neei rntZ.uebhl;ms&ua Am 8. mrobNvee tsi es nnad trepssa.i Auf edm Wge zu eiern denbuuggKn dwuer der aeriPgrrmorem sua Miksn ovn nema&rtlekrf

x