Rheinland-Pfalz Motorradfahrer stirbt nach gescheitertem Überholmanöver

Krankenhaus
Ein Pfeil weist den Weg zur Notaufnahme eines Krankenhauses.

Ein Motorradfahrer ist auf einer Bundesstraße 256 bei Neuwied tödlich verunglückt. Der 56-Jährige hatte am Donnerstag ein Auto überholt und dafür den Beschleunigungsstreifen einer Auffahrt genutzt, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Dabei kam er rechts von der Fahrbahn ab und verlor die Kontrolle über das Motorrad. Der 56-Jährige stürzte auf die Fahrbahn und prallte nach Angaben der Polizei gegen mehrere Stützpfosten der Schutzplanke. Er starb noch an der Unfallstelle. Für die Unfallaufnahme wurde die B 256 für den Verkehr gesperrt.

Neuwied (dpa/lrs) - PM der Polizei

x