Rheinland-Pfalz Mainzer Neuzugang Ingvartsen: Fußball-WM als großes Ziel

Fußball
Ein Fußballspieler spielt den Ball.

Mainz (dpa) - Der dänische Offensivspieler Marcus Ingvartsen ist auch zum 1. FSV Mainz 05 gewechselt, um beim Fußball-Bundesligisten als Angreifer zum Stammspieler in der Nationalmannschaft zu werden. «In der Position als Stürmer habe ich die größte Entwicklungschance», sagte der vom 1. FC Union Berlin ausgeliehene Profi am Mittwoch. «Mein großes Ziel ist die WM im nächsten Jahr in Katar.»

Mainz (dpa) - Der dänische Offensivspieler Marcus Ingvartsen ist auch zum 1. FSV Mainz 05 gewechselt, um beim Fußball-Bundesligisten als Angreifer zum Stammspieler in der Nationalmannschaft zu werden. „In der Position als Stürmer habe ich die größte Entwicklungschance“, sagte der vom 1. FC Union Berlin ausgeliehene Profi am Mittwoch. „Mein großes Ziel ist die WM im nächsten Jahr in Katar.“

In Berlin habe er im Mittelfeld gespielt und damit kaum Chancen auf Nominierungen durch Nationaltrainer Kasper Hjulmand gehabt. „Er sieht mich auch als Stürmer“, sagte der 25-Jährige, der im März sein erstes und bisher einziges Spiel in der Nationalmannschaft bestritten hat. Ingvartsen war zuletzt für die WM-Qualifikationsspiele gegen Schottland, die Färöer-Inseln und Israel ins A-Nationalteam berufen worden, kam aber nicht zum Einsatz.

Bei Mainz 05 hofft Ingvartsen, sich schnell zu etablieren. Bei seiner Einwechselung am vergangenen Wochenende in der Partie gegen die TSG 1899 Hoffenheim hatte er nach 78 Sekunden den Treffer zum 2:0-Endstand erzielt. „Das war ein großartiger Start“, meinte er. „Mein Ziel ist, so schnell es geht, bei Mainz in die Startelf zu kommen.“ Der Bundesliga-Vierte spielt am Samstag gegen den SC Freiburg.

x