Rheinland-Pfalz Mainz ohne gesperrten Kapitän in Freiburg

Der Mainzer Danny Latza während eines Spiels
Der Mainzer Danny Latza während eines Spiels.

Mainz (dpa/lrs) - In Abwesenheit des gelbgesperrten Kapitäns Danny Latza könnte bei Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05 erstmals Neuzugang Kevin Stöger in die Startelf rücken. An Alternativen für Latza fehle es nicht, sagte Trainer Jan-Moritz Lichte bei der Pressekonferenz am Freitag. «Kunde, Edimilson Fernandes oder Kevin Stöger können ihn ersetzen», erklärte Lichte vor dem Gastspiel beim SC Freiburg am Sonntag (15.30 Uhr/Sky).

Mainz (dpa/lrs) - In Abwesenheit des gelbgesperrten Kapitäns Danny Latza könnte bei Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05 erstmals Neuzugang Kevin Stöger in die Startelf rücken. An Alternativen für Latza fehle es nicht, sagte Trainer Jan-Moritz Lichte bei der Pressekonferenz am Freitag. „Kunde, Edimilson Fernandes oder Kevin Stöger können ihn ersetzen“, erklärte Lichte vor dem Gastspiel beim SC Freiburg am Sonntag (15.30 Uhr/Sky).

Für die mit nur einem Punkt auf dem letzten Tabellenplatz stehenden Rheinhessen geht es darum, nicht den Anschluss an die Nicht-Abstiegsränge zu verlieren. Mit dem ersten Saisonsieg würden sie sogar auf zwei Zähler an ihre Gastgeber heranrücken. Die Partie zu einem End- oder Entscheidungsspiel zu stilisieren, liegt Lichte fern. „Wir bereiten uns darauf vor, wie auf jedes andere Spiel auch.“