Rheinland-Pfalz Lebenserwartung sinkt während Pandemie etwas

Rentner
Zwei Rentner sitzen auf einer Bank.

Wiesbaden/Mainz (dpa/lrs) - In Rheinland-Pfalz ist die Lebenserwartung wie in ganz Deutschland im Corona-Jahr 2020 etwas gesunken. Bei den Männern fiel die Lebenserwartung im Vergleich zum Vorjahr um 0,23 auf 78,8 Jahre, bei den Frauen um 0,1 auf 83,13 Jahre. Das teilte das Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (BiB) in Wiesbaden am Dienstag mit. Damit hat das BIB zum ersten Mal auch für einzelne Bundesländer in Deutschland ermittelt, wie sich die Lebenserwartung im Kontext der Corona-Pandemie verändert hat.

Wiesbaden/Mainz (dpa/lrs) - In Rheinland-Pfalz ist die Lebenserwartung wie in ganz Deutschland im Corona-Jahr 2020 etwas gesunken. Bei den Männern fiel die Lebenserwartung im Vergleich zum Vorjahr um 0,23 auf 78,8 Jahre, bei den Frauen um 0,1 auf 83,13 Jahre. Das teilte das Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (BiB) in Wiesbaden am Dienstag mit. Damit hat das BIB zum ersten Mal auch für einzelne Bundesländer in Deutschland ermittelt, wie sich die Lebenserwartung im Kontext der Corona-Pandemie verändert hat.

Vor der Pandemie nahm die Lebenserwartung in Deutschland durchschnittlich jedes Jahr um etwa 0,1 Jahre zu. Doch zwischen 2019 und 2020 fiel die Lebenserwartung bei den Männern um 0,26 Jahre auf 78,55 und bei den Frauen um 0,13 Jahre auf 83,42. Die Lebenserwartung werde nicht nur durch Corona beeinflusst, aber das Virus habe einen erheblichen Einfluss darauf, hieß es.

x