Rheinland-Pfalz Fritzi Haußmann gewinnt Pfalzpreis für Bildende Kunst

Kaiserslautern (dpa/lrs) - Fritzi Haußmann erhält in diesem Jahr den Pfalzpreis für Bildende Kunst in der Sparte Plastik. Die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung konnte aufgrund der Corona-Pandemie nicht im Rahmen einer Pfalzpreisgala verliehen werden, bedauerte der Bezirksvorsitzende der Pfalz, Theo Wieder (CDU), am Montag. Stattdessen habe die Preisverleihung in kleinem Rahmen am 9. September im Anschluss an die Jurierung stattgefunden.

Kaiserslautern (dpa/lrs) - Fritzi Haußmann erhält in diesem Jahr den Pfalzpreis für Bildende Kunst in der Sparte Plastik. Die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung konnte aufgrund der Corona-Pandemie nicht im Rahmen einer Pfalzpreisgala verliehen werden, bedauerte der Bezirksvorsitzende der Pfalz, Theo Wieder (CDU), am Montag. Stattdessen habe die Preisverleihung in kleinem Rahmen am 9. September im Anschluss an die Jurierung stattgefunden.

Die Frankenthalerin Haußmann überzeugte die Jury mit ihrem „souveränen Umgang mit dem Material - ausgedienten Fahrradschläuchen - und dem perfekten und raumgreifenden Stil, wie sie das weiche Material verarbeitet“ habe. Eine eigenständige künstlerische Sprache komme bei ihrer Installation zum Ausdruck.

Der Pfalzpreis für Bildende Kunst wird seit 1953 abwechselnd in den drei Sparten Malerei, Plastik sowie Graphik/Fotografie/Video/Neue Medien durch den Bezirksverband Pfalz verliehen. Neben dem Preisgeld erhalten die ausgezeichneten Künstlerinnen und Künstler die Möglichkeit, in der Pfalzgalerie Kaiserslautern auszustellen, die außerdem jeweils eines ihrer Werke ankauft.

x