Rheinland-Pfalz Falsche Staatsanwälte täuschen Haftbefehl vor

Ein Mann hält einen Telefonhörer in der Hand
Ein Mann hält einen Telefonhörer in der Hand.

Trier (dpa/lrs) - Falsche Staatsanwälte haben im Raum Trier ältere Menschen angerufen und behauptet, gegen diese würde ein Haftbefehl vorliegen. Die Betrüger hätten am Dienstagvormittag teilweise mehrere 100 000 Euro gefordert, um die Vollstreckung eines angeblichen internationalen Haftbefehls aus der Türkei abzuwenden, sagte ein Polizeisprecher. Den Menschen sei vorgegaukelt worden, die Polizei sei schon auf dem Weg, um sie festzunehmen. Bis zum Mittag hatten zehn Menschen der Polizei von solchen Anrufen berichtet, Erfolg hatten die Trickbetrüger bei ihnen nicht.