Rheinland-Pfalz Brand in Mehrfamilienhaus: Zwei Verletzte

Ein Fahrzeug der Feuerwehr fährt mit Blaulicht über eine Straße
Ein Fahrzeug der Feuerwehr fährt mit Blaulicht über eine Straße.

Kaiserslautern (dpa/lrs) - Bei einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus in Kaiserslautern sind zwei Menschen schwer verletzt worden. Sie seien in der Nacht auf Freitag mit Rauchvergiftungen in ein Krankenhaus gekommen, sagte eine Sprecherin der Polizei am Morgen. Der Sachschaden, der durch das Feuer entstanden ist, belaufe sich auf etwa 100 000 Euro. Nach derzeitigen Erkenntnissen handele es sich bei der 39 Jahre alten Frau und dem 29-jährigen Mann um die Bewohner der Wohnung. Die Brandursache sei noch unklar. Den Angaben zufolge hatten Zeugen den Qualm bemerkt und die Feuerwehr alarmiert.