Rheinland-Pfalz Auto prallt gegen Leitungsmast: Zugverkehr eingestellt

Rettungswagen
Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch eine Straße.

Mainz (dpa/lrs) - Bei einem Verkehrsunfall in Mainz sind zwei Menschen verletzt worden. Ein 40 Jahre alter Autofahrer versuchte am Dienstagabend ein vorausfahrendes Auto zu überholen, wie die Polizei am Mittwochmorgen mitteilte. Dabei habe er das vorausfahrende Fahrzeug eines 28-Jährigen gerammt, wodurch dieser ins Schleudern geraten und gegen einen Leitungsmast geprallt sei. Der Leitungsmast der Bahnstrecke Mainz-Worms sei durch den Unfall erheblich beschädigt worden. Der Bahnverkehr sei dauerhaft eingestellt.

Beide Fahrer seien verletzt worden. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Gegen den Unfallverursacher werde ein Ermittlungsverfahren wegen eines Verkehrsunfalls unter Alkoholeinfluss eingeleitet.

© dpa-infocom, dpa:210505-99-473472/2

x