Rheinland-Pfalz 57 neue Corona-Fälle in Rheinland-Pfalz

Testsets liegen in einem Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle
Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle.

Mainz (dpa/lrs) - Die Zahl der bestätigten Corona-Fälle in Rheinland-Pfalz ist am Donnerstag um 57 auf 9953 gestiegen. Aktuell sind 907 Menschen im Bundesland infiziert, wie das Gesundheitsministerium in Mainz mitteilte (Stand: 10.15 Uhr). Die Zahl der Todesfälle blieb unverändert bei 247.

Die meisten Neuinfektionen gibt es derzeit in der Stadt Worms im südlichen Rheinhessen. Dort zählte das Gesundheitsamt 37 Fälle auf 100 000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. Danach folgen die Landeshauptstadt Mainz (27 Fälle) sowie der südpfälzische Landkreis Germersheim (26 Fälle).

Knapp neun von zehn Menschen, bei denen eine Ansteckung mit dem Virus bestätigt wurde, gelten nach Angaben des Gesundheitsministeriums als genesen. Das waren am Donnerstag 8799 Fälle.