Rheinland-Pfalz 198 neue Corona-Fälle im Saarland: Inzidenz bei 144,7

Untersuchungen zum Coronavirus
Eine Laborantin sortiert Proben.

Berlin/Saarbrücken (dpa/lrs) - Im Saarland sind binnen eines Tages 198 Corona-Neuinfektionen gemeldet worden. Das geht aus Daten des Berliner Robert Koch-Instituts vom Sonntag (Stand 3.10 Uhr) hervor. Die landesweite Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen, lag bei 144,7. Der höchste Wert wurde im Regionalverband Saarbrücken mit 163,4 ermittelt, am niedrigsten war er im Landkreis St. Wendel mit 109,2. Seit Beginn der Pandemie wurden im Saarland insgesamt 37 671 Infektionen gemeldet. Die Zahl der Todesfälle gab das Gesundheitsministerium mit 973 an (Stand Samstag 16.00 Uhr).

Laut Divi-Intensivregister (Stand Samstag, 12.15 Uhr) waren im Saarland 68 Covid-19-Patienten in intensivmedizinischer Behandlung, 29 von ihnen wurden beatmet. 16 Prozent aller Intensivpatienten waren Covid-19-Patienten. Rund 15 Prozent der Intensivbetten im Land waren noch frei.

© dpa-infocom, dpa:210502-99-437136/2

x