Ernährung Perfekt als erfrischendes Mitbringsel: Limetten Panna Cotta

Limetten Panna Cotta
Die Veilchenblüten machen die Limetten Panna Cotta zur Augenweide.

Sie suchen nach einer Idee für die nächste Mitbringparty? Dafür hat Food-Bloggerin Doreen Hassek ein Rezept. Was übersetzt nur «gekochte Sahne» heißt, klingt als Panna Cotta wie italienische Musik ...

Berlin (dpa/tmn) - Jetzt beginnt wieder die Zeit der Gartenpartys. Ich empfinde es immer als besonders schön, wenn jeder Gast etwas mitbringt. So muss der Gastgeber die Arbeit mit dem Essen nicht ganz alleine bewältigen, und die Vielfalt der mitgebrachten Speisen ist einfach sehr inspirierend.

Ich kümmere mich heute mal ums Dessert: Panna Cotta. Dafür streife ich durch den Garten und suche nach essbaren Blüten, denn das Auge isst ja schließlich mit. Man kann sich da so wunderbar an der Natur bedienen. Gänseblümchen, Veilchen, die Blüten vom Schnittlauch oder Kapuzinerkresse, die ich nur dafür im Garten anpflanze, machen aus jedem Essen eine Augenweide, im wahrsten Sinne des Wortes.

Zutaten für 4 Personen:

400 ml Sahne 50 g Vanillinzucker 4 Blatt Gelatine Saft und Abrieb einer Bio Limette 100 g Heidelbeeren Saft einer 1/2 Limette 1 EL Puderzucker

Zubereitung:

1. Die Blattgelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Sahne mit dem Vanillinzucker aufkochen, den Limettensaft und Abrieb dazu geben und bei kleiner Flamme unter ständigem Rühren weitere 5 Minuten aufkochen lassen.

2. Die Limettensahne vom Herd nehmen, die Gelatine ausdrücken und in der Limettensahne auflösen. Anschließend in kleine Gläser füllen und für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

3. Die Heidelbeeren mit dem restlichen Limettensaft und dem Puderzucker pürieren und über die Panna Cotta geben. Nun kann man sie noch mit Beeren und essbaren (!) Blüten verzieren.

Mehr Rezepte unter https://hauptstadtkueche.blogspot.com/

x