Pfalz Pfälzerwald: Keine Signale von Luchs "Luna"

91-94508954_1491fe00c39e34ee.jpg
Von einem der drei Luchse, die vergangenen Sommer im Pfälzerwald ausgesetzt worden waren, gibt es seit Dezember kein Lebenszeichen mehr. Die Daten der Tiere werden regelmäßig über GPS- oder Funksignale übermittelt, um den Aufenthaltsort zu bestimmen. Dazu tragen die Luchse Sendehalsbänder. Wie Projektleiterin Sylvia Idelberger am Freitag sagte, würden über diese Sendeeinheit derzeit keine Daten mehr übertragen. Auch über eine Nachsuche im Gelände hätten keine neuen Erkenntnisse zum aktuellen Aufenthaltsort oder zum Zustand von Luna ermittelt werden können.