Leute Neues von Drew Barrymore, Charlize Theron, Prinz Joachim, Katarina Witt und Alicia Keys

Drew Barrymore.
Drew Barrymore.
Charlize Theron.
Charlize Theron.
Prinz Joachim: Nach OP fit für ersten Arbeitstag in Frankreich.
Prinz Joachim: Nach OP fit für ersten Arbeitstag in Frankreich.
Katarina Witt: Noch mit DDR-Fahrerlaubnis unterwegs.
Katarina Witt: Noch mit DDR-Fahrerlaubnis unterwegs.
Alicia Keys: Ich hätte als Junkie enden können.
Alicia Keys: Ich hätte als Junkie enden können.

Drew Barrymore und Charlize Theron: Fünf Jahre ohne Dates

Fünf Jahre ohne Date: Kurz nach US-Schauspielerin Drew Barrymore hat sich auch ihre südafrikanisch-US-amerikanische Kollegin Charlize Theron zu ihrem Liebesleben geäußert. Sie habe seit mehr als fünf Jahren niemanden mehr gedatet, verriet die 45-Jährige. Sie sei offen, wenn Freunde ihr sagten, sie solle auf ein Date gehen. Allerdings sei sie glücklich mit ihren beiden Adoptivkindern August und Jackson und sehne sich nicht nach viel mehr. „Ich fühle mich nicht einsam“, sagte Theron. Kurz zuvor hatte Drew Barrymore gesagt, dass sie seit fünf Jahren der Männerwelt abgeschworen habe. „Ich habe einfach nicht die Kapazität dafür“, sagte die 45-Jährige. Es sei nicht so, dass sie nicht wolle. Es fehle einfach die Zeit: „Ich bekomme es einfach nicht unter.“

Prinz Joachim: Nach OP fit für ersten Arbeitstag in Frankreich

Nach seiner OP wegen eines Blutgerinnsels im Gehirn ist der dänische Prinz Joachim bereit für seinen Job als Verteidigungsattaché in Paris. Er habe den Start seiner Arbeit in der dänischen Botschaft in der französischen Hauptstadt sehr herbeigesehnt – „besonders nach diesem Sommer, den man in meinem Fall als Nicht-Sommer bezeichnen kann“, sagte der 51 Jahre alte jüngere Bruder von Dänemarks Kronprinz Frederik (52). Joachim war am 24. Juli in eine Klinik in Toulouse eingeliefert worden. Unmittelbar darauf wurde er wegen des Gerinnsels operiert.

Katarina Witt: Noch mit DDR-Fahrerlaubnis unterwegs

Die ehemalige Eislauf-Königin Katarina Witt ist noch mit einer DDR-Fahrerlaubnis unterwegs. „Mich hat noch niemand angehalten“, sagte die 54-Jährige. Allerdings habe sie jetzt einen neuen Führerschein beantragt, sagte die zweifache Olympiasiegerin in Chemnitz, der Stadt, in der ihre Karriere im Kindesalter begann.

Alicia Keys: Ich hätte als Junkie enden können

US-Sängerin Alicia Keys hat mit ihrer Musik große Erfolge gefeiert; ihr Leben hätte aber auch eine andere Wendung nehmen können. „Ich bin so ein Typ, der eigentlich dazu bestimmt war, es nicht aus Hell’s Kitchen herauszuschaffen“, sagte die 39-Jährige. Sie hätte auch als Prostituierte oder Drogenabhängige enden können. „Ich hätte zur falschen Zeit am falschen Ort sein, verwundet oder getötet werden müssen.“ Keys wurde im New Yorker Arbeiterviertel Hell’s Kitchen geboren. Als Teenager unterschrieb sie den ersten Plattenvertrag. Ihr Debütalbum schaffte es 2001 auf Platz eins der US-Charts.