Panorama Mann wirft Brandsätze auf Königsschloss in Oslo

Norwegisches Königsschloss
Ein Mann soll einen oder mehrere Molotowcocktails auf das norwegische Königsschloss geworfen haben.

Idyllisch und majestätisch thront das königliche Schloss über dem Zentrum der norwegischen Hauptstadt. Plötzlich kommt es an der Rückseite des Gebäudes zu einem Vorfall.

Oslo (dpa) - Ein Mann in einem Elektro-Rollstuhl hat mehrere Brandsätze auf das norwegische Königsschloss in Oslo geworfen. Er habe einem Augenzeugen zunächst gesagt, dass er eine Bombe bei sich trage, teilte die Osloer Polizei mit. Danach habe er zwei Molotowcocktails an der Rückseite des Gebäudes auf das Schloss geschmissen. Es seien Flammen entstanden, die aber bereits wieder gelöscht worden seien. Die Situation sei unter Kontrolle, der Mann schnell gefasst worden. 

Hintergründe der Tat blieben zunächst völlig unklar. Von der Zeitung «Verdens Gang» veröffentlichte Aufnahmen zeigten Flammen vor einer großen Schlosstür sowie Polizisten, die sie mit Feuerlöschern löschten. Der königliche Hof teilte dem Rundfunksender NRK mit, dass noch unklar sei, wie groß der entstandene Schaden sei.

Das königliche Schloss, in dem König Harald V. zusammen mit seiner Frau Königin Sonja (beide 87) residiert, befindet sich im Zentrum der norwegischen Hauptstadt Oslo. Es ist von einem größeren Schlosspark umgeben.

»Alles Böse«: In der neuen Folge des RHEINPFALZ-Podcasts geht es um Kunstwerke aus Hitlers Reichskanzlei, die Ermittler 2015 in

Kennen Sie schon unseren Crime-Podcast?

Welche Verbrechen werden in der Pfalz begangen? Welche Straftäter sind noch auf der Flucht? Über konkrete Kriminalfälle von heute und aus der Vergangenheit berichten Christoph Hämmelmann und Uwe Renners im True-Crime-Podcast "Alles Böse".

An dieser Stelle finden Sie Umfragen von Opinary.

Um Inhalte von Drittdiensten darzustellen und Ihnen die Interaktion mit diesen zu ermöglichen, benötigen wir Ihre Zustimmung.

Mit Betätigung des Buttons "Fremdinhalte aktivieren" geben Sie Ihre Einwilligung, dass Ihnen Inhalte von Drittanbietern (Soziale Netwerke, Videos und andere Einbindungen) angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an die entsprechenden Anbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. Mehr Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

x