Sri Lanka Hässlicher Streit der Schönen

Caroline Jurie beim Verlassen der Polizeistation.
Caroline Jurie beim Verlassen der Polizeistation.

Wer ist die Schönste im Land? Spätestens seit Schneewittchen weiß man, welche Folgen sich aus dieser Frage ergeben können. Über Schönheit zu streiten ist aber eigentlich müßig, denn diese hängt immer auch vom Auge des Betrachters ab.

Bei einem Schönheitswettbewerb auf Sri Lanka gab es jetzt dennoch Zoff um die Siegerin – allerdings aus einem ganz anderen Grund. Pushpika de Silva sei nicht für die Krone qualifiziert, ätzte deren Vorgängerin und amtierende „Mrs World“ Caroline Jurie bei der Siegerehrung, denn de Silva sei geschieden. Es blieb nicht beim verbalen Wortgefecht: Jurie riss ihrer Nachfolgerin die Krone vom Kopf, setzte sie der Zweitplatzierten auf.

Vorübergehende Festnahme

Tatsächlich können die Titel „Mrs Sri Lanka“ und „Mrs World“ laut Reglement nur an verheiratete Frauen vergeben werden. Pushpika de Silva sieht sich dennoch als rechtmäßige Kronen-Trägerin. Sie lebe zwar von ihrem Mann getrennt, sei aber noch mit ihm verheiratet, betonte sie nach den unschönen Vorkommnissen.

Alles geklärt also? Nicht ganz. Pushpika de Silva beschwerte sich zudem bei Polizei über das rabiate Verhalten ihrer Vorgängerin. Daraufhin wurde Caroline Jurie laut Behörden vorübergehend festgenommen und wird demnächst vor Gericht erscheinen müssen. Der Vorwurf: Einschüchterung und Verletzung einer anderen Person.