Panorama Doppel-Olympiasiegerin Britta Steffen zum zweiten Mal Mutter

Britta Steffen
Britta Steffen freut sich über die Geburt ihres zweiten Sohnes. (Archivfoto)

Schwimm-Olympiasiegerin Britta Steffen freut sich über die Geburt ihres zweiten Sohnes. Sie spricht über das «wahre Glück».

Berlin (dpa) - Doppel-Olympiasiegerin Britta Steffen ist zum zweiten Mal Mutter geworden. «Ich bin sehr froh, dass ich zwei gesunde Kinder habe. Das ist das wahre Glück im Leben und wichtiger als die Olympiasiege», sagte die 40-Jährige der Deutschen Presse-Agentur. Nach Sohn Quentin (6) kam im April Sohn Lennox zur Welt. Der Familie geht es gut. «Er ist ein Baby wie aus dem Fernsehen - immer sehr zufrieden und ruhig», sagte die in Berlin lebende Steffen.

Zweimal Gold in Peking

Steffen ist eine der erfolgreichsten deutschen Schwimmerinnen. Bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking gewann sie Gold über 50 und 100 Meter Freistil. Ein Jahr später wurde sie Doppel-Weltmeisterin. Viele Jahre war Steffen auch Weltrekordhalterin. Im Jahr 2013 beendete sie ihre große Karriere. 

Britta Steffen
In Peking feierte Steffen im Jahr 2008 ihre größten Erfolge.

Steffen genießt die Auszeit mit der Familie. Ihre Arbeit als Laufbahnberaterin am Olympia Stützpunkt Berlin will sie erst 2026 wieder aufnehmen. Im Rahmen ihrer selbstständigen Arbeit hielt sie nur wenige Wochen nach der Geburt wieder Vorträge.

Britta Steffen
Nach Sohn Quentin (6) kam im April Sohn Lennox zur Welt. (Archivfoto)
x