Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Montag, 14. März 2016 Drucken

Zeitgeschehen

Benimm dich: Wer zahlt am Ende die Zeche?

Eine junge Leserin hat mir geschrieben: „In letzter Zeit wurde ich häufiger zu Geburtstagen in einen Club eingeladen. Als Gast hatte ich natürlich ein liebevoll ausgesuchtes Geschenk dabei. Bei der Verabschiedung war ich dann überrascht, meine Getränke selbst zahlen zu müssen. Ist das üblich?“

Missverständnisse können Freundschaften strapazieren. Niemand ist verpflichtet, zum Geburtstag einzuladen. Wenn allerdings eine Einladung ausgesprochen wird, sollte diese keinen Spielraum für Interpretationen lassen. Welche Worte oder Übermittlungsform Sie wählen, hängt von Ihnen und dem Geburtstag ab. Jubilare laden zu einem 18., 40., 60. oder gar 80. Geburtstag sicher verschieden in Form und Stil ein. In allen Einladungen sollten Sie diese wichtigen Informationen nennen: Wer lädt ein? Und zu welchem Anlass? Wann und zu welcher Uhrzeit? Gegebenenfalls mit Dauer oder Ende. Wo wird gefeiert? Und bis wann soll der oder die Eingeladene antworten?

Ich höre auch immer wieder, dass Gäste durchaus sehr dankbar für einen Bekleidungshinweis sind. Vielleicht steht eine Aktivität wie Wandern oder Klettern an, oder das Fest findet in einem besonders feierlichen Rahmen statt. Auch der Hinweis, ob oder wie Sie bewirten, ist für Sie als Gastgeber und Ihre Gäste gleichermaßen wichtig.

Gerade für viele junge Menschen ist es inzwischen selbstverständlich geworden, mit ihren Freunden ausgelassen den Geburtstag im Club zu feiern. Dabei erwartet tatsächlich niemand, dass das „Geburtstagskind“ auch alle Bewirtungskosten übernimmt. Ein Hinweis vorab wie „Zur ersten Getränkerunde lade ich gerne ein“ beugt allerdings Missverständnissen vor. Möchten Sie sich an Ihrem Geburtstag mit Ihren Freunden treffen, ohne einzuladen? Meine Empfehlung dazu lautet: Stellen Sie den Anlass in den Hintergrund. Freuen Sie sich über Begegnungen mit lieben Menschen. Ganz ohne materielle Erwartungen oder finanzielle Verpflichtungen. (Foto: J. Hauk)

Die Autorin

Gerlind Hartwig ist Image-Trainerin aus Kaiserslautern. Die 43-Jährige berät zu modernen Umgangsformen und angemessenem Kleidungsstil. Die Serie „Benimm dich“ erscheint in unregelmäßigen Abständen jeweils montags in der RHEINPFALZ.

Ihre Fragen

Haben auch Sie eine Frage zu zeitgemäßen Umgangsformen? Schreiben Sie uns:

benimmdich@rheinpfalz.de

 

Zugang auswählen


Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Pfalz-Ticker