Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Dienstag, 21. August 2018

31°C

Freitag, 09. Februar 2018 Drucken

Wirtschaft

Polizei warnt vor Gutschein-Trick

Internet-Tipp: Mail-Absender locken mit Namen wie Aldi, Rewe und Edeka – Die haben nichts mit Aktion zu tun

Von Hans Peter Seitel

«Ludwigshafen.» Vor „massenweise“ versendeten Mails, in denen 500-Euro-Gutscheine in Aussicht gestellt werden, warnt die Polizei. Das besondere Lockmittel: Die angeblichen Gutscheine sollen von bekannten Handelsketten wie Aldi, Edeka, Rewe oder Rossmann stammen.

Die Absender verwendeten die Logos dieser Unternehmen, teilen Internet-Spezialisten des Landeskriminalamtes Niedersachsen mit. Den Mail-Empfängern werde versprochen, nach Teilnahme an einer Umfrage Gutscheinkarten über 500 Euro gewinnen zu können.

Auf der Webseite mit der Umfrage stehe allerdings, dass die beschriebene Marke beziehungsweise das Unternehmen – also die Handelskette – weder Organisator noch Sponsor der Kampagne sei und keine Geschäftsbeziehung mit dem Ausrichter des Gewinnspiels führe. Nach Einschätzung der Polizei geht es den Absendern darum, möglichst viele persönliche Daten zu sammeln. Laut den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der Umfrage erteile der Teilnehmer dem Absender der Mail die Erlaubnis, weitere Informationen von ihm zu bekommen.

„Wer also zukünftig keine personalisierte Werbung/Spam erhalten möchte, sollte hier an einem ,Gewinnspiel’ nicht teilnehmen“, rät die Polizei. Zudem sollten auf solchen Seiten immer genau die AGB sowie die Nutzungs-und Teilnahmebedingungen durchgelesen werden. Bei Spam-Mails könne auch das Abmelden von Newslettern unerwünschte Folgen haben. Der Versender erfahre, dass die Mailadresse noch aktiv und somit deutlich mehr wert ist, als eine bereits gelöschte oder unbenutzte Mailadresse. „Ob dann tatsächlich auch eine Abmeldung erfolgt, ist fraglich“, so die Polizei.

Zugang auswählen


Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Pfalz-Ticker