Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Donnerstag, 23. November 2017

16°C

Montag, 29. Mai 2017 Drucken

Rheinland-Pfalz

Neue Finanzierungsplattform für Jungunternehmer im Internet

Mainz (dpa/lrs) - Jungunternehmer aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland können Geld für ihre Ideen nun online über die regionale Plattform Ideenwald einsammeln. «Wir brauchen alternative Finanzierungsformen. Keine durchdachte Gründungsidee darf an den finanziellen Möglichkeiten scheitern», sagte der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Volker Wissing (FDP) am Montag bei der Vorstellung der Plattform.

Ideenwald ist eine Crowdfunding-Plattform, das heißt viele Menschen (crowd) finanzieren (fund) gemeinsam ein Projekt. Viele gute Ideen würden nie realisiert, weil die Gründer schon in einer frühen Phase aufgäben - unter anderem wegen des Geldes, sagte Bernhard Lorig vom Gründungsbüro der TU und der Hochschule Kaiserslautern.

Wissing erklärte, Crowdfunding sei «bei uns noch unterentwickelt». Gerade im Vergleich mit den USA gebe es in Deutschland «erheblichen Nachholbedarf». Gründer seien Wachstumsmotoren, hätten aber gerade im IT-Sektor oft Schwierigkeiten, über Banken an Geld zu kommen.

Ideenwald ist eingegliedert in Startnext, Deutschlands größte Crowdfunding-Plattform. «Wir stellen das regionale Schaufenster dar», sagte Lorig. Bei Startnext erhalten Geldgeber einer Kampagne eine Gegenleistung des Gründers, entweder materiell oder immateriell.

Pfalz-Ticker