Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Montag, 25. November 2019 Drucken

Rheinland-Pfalz

Kramp-Karrenbauer besucht Bundeswehr im Saarland

Kramp-Karrenbauer (CDU) besucht Bundeswehr

Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (M., CDU) spricht mit Soldaten. Foto: Oliver Berg/dpa/Archivbild

St. Wendel/Saarlouis (dpa/lrs) - Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) hat am Montag einen Besuch bei der Bundeswehr in ihrer saarländischen Heimat begonnen. Erste Station war das Heeresinstandsetzungswerk in St. Wendel, das sie gemeinsam mit dem saarländischen Ministerpräsidenten Tobias Hans (CDU) aufsuchte. Im Mittelpunkt der Visite von insgesamt vier Standorten im Saarland sollen nach Angaben der Bundeswehr vor allem Gespräche mit den Soldaten und Mitarbeitern stehen.

In Saarlouis ist Kramp-Karrenbauer bei der Luftlandebrigade 1 sowie dem Landeskommando Saarland zu Gast. Die Luftlandebrigade 1 mit ihren rund 4100 Soldaten vereint alle Fallschirmjäger der Bundeswehr unter einer Führung: Von Saarlouis aus wird die Brigade an fünf Standorten im Saarland, in Rheinland-Pfalz und in Niedersachsen geführt. Die Luftlandebrigade war schon oft im Ausland im Einsatz, unter anderem in Afghanistan und in Somalia.

In Merzig soll das Fallschirmjägerregiment 26, das unter anderem für militärische Evakuierungen und die Unterstützung von Spezialkräften ausgebildet ist, seine Fähigkeiten zeigen. Und in Lebach besucht Kramp-Karrenbauer die Luftlandeaufklärungskompanie 260 sowie die Fernmeldekompanie des Eurokorps.

|dpa/lrs

Pfalz-Ticker