Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Freitag, 18. Januar 2019 Drucken

Kindernachrichten

Nils fragt: Wie ist das mit den Bahnen beim Kegeln?

Wart ihr schon mal beim Kegeln? Das ist ja sehr spannend. Aber ein bisschen gewundert habe ich mich schon, warum in Gerolsheim Ergebnisse über 6000 Holz an der Tagesordnung sind, und in Dreieich 5400 gut sind. Christian Mattern, stellvertretender Sportwart beim TuS Gerolsheim, hat mir das erklärt.

Das hänge einmal damit zusammen, wie modern eine Anlage sei. „Je neuer, desto besser läuft die Kugel in der Regel“, sagt Mattern. Dann komme es noch darauf an, wie gut die Bahn und die Anlage gepflegt werden. Das kennt ihr von euren Sportgeräten. Die müsst ihr auch sauber machen, damit sie in Schuss bleiben. Und dann hänge es noch davon ab, wie gut die Kegel rutschen. Dafür werde extra ein Schmiermittel aufgetragen, erklärt Mattern.

Verschiedene Bahnarten gibt es auch noch: Kunststoffbahnen wie in Gerolsheim, Plattenbahnen, Betonbahnen wie in Wolfsburg ... Da muss man sich jedes Mal aufs Neue drauf einstellen. Und dann liegt natürlich auch viel am Sportler selbst. Je besser der Athlet ist, desto besser sind auch seine Chancen, hohe Ergebnisse zu erzielen. |tc