Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Dienstag, 21. August 2018

31°C

Dienstag, 13. Februar 2018 Drucken

Kindernachrichten

Nils erklärt: Versichern für das „Leben“

Manche Leute haben eine Handyversicherung. Die schließen sie ab, um Geld zu bekommen, falls ihr Handy herunterfällt und kaputtgeht. Aber es kann im Leben natürlich viel Schlimmeres passieren. Dafür gibt es Lebensversicherungen. Das sind Versicherungen, die mit dem eigenen Leben zu tun haben. Das Schlimmste ist, wenn jemand früh stirbt. Von einer Lebensversicherung, die vorher abgeschlossen wurde, kann seine Familie dann Geld bekommen. Das ist wichtig, wenn der Verstorbene mit seinem Beruf für den Lebensunterhalt der Familie sorgte. Mit anderen Lebensversicherungen kann man für das eigene Alter vorsorgen. Der Versicherte erhält dann beispielsweise Geld, sobald er 65 Jahre alt geworden ist, um sich damit ein schöneres Leben machen zu können. Die Berufsunfähigkeitsversicherung wird oft mit einer Lebensversicherung abgeschlossen. Kann jemand nicht mehr seinem Beruf nachgehen, weil er krank geworden ist, zahlt ihm die Versicherung zum Ausgleich Geld für seinen Lebensunterhalt. |shp

Zugang auswählen


Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Sie sind bereits Kunde?

Einloggen