Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Samstag, 13. April 2019 Drucken

Kurznachrichten

FIFA-Chef: Spiele bei rassistischen Vorkommnissen abbrechen

Zürich (dpa) - FIFA-Chef Gianni Infantino hat sich dafür ausgesprochen, Fußballspiele künftig bei rassistischen Ausfällen abzubrechen. «Wir haben bei unseren Turnieren ein Drei-Stufen Prozedere eingeführt, ein Mechanismus, der es Schiedsrichtern erlaubt, ein Spiel bei Diskriminierungen abzubrechen», sagte Infantino laut einer Mitteilung. Er rief die Fußball-Verbände, Ligen und Vereine dazu auf, ebenfalls eine Null-Toleranz-Politik zu verfolgen. «Rassismus hat keinen Platz im Fußball, genauso wie er keinen Platz in der Gesellschaft hat», sagte Infantino.

Pfalz-Ticker