Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Donnerstag, 08. März 2018 Drucken

Story

Die Politik und das liebe Geld

Ein Bagger hätte das Zeug, zum neuen Mannheimer Stadtlogo zu werden. Hier schaufelt einer auf dem Franklin-Gelände im Stadtteil Käfertal. (Archivfoto: Kunz)

Das Geld kommt von der Stadt, die Besucher überwiegend von außerhalb: das Theater im Pfalzbau. (Foto: Kunz)

Wusch, weg ist das Geld – gut geparkt in einem Staubsaugerfonds. So nennt Clemens Körner die kurzfristige Anlage von Bargeldbeständen des Kreises. (Foto: Lenz)

Die Stadtbibliothek in Ludwigshafen wurde von der Stadt "freiwillig" bezuschusst. (Foto: Kunz)

Ungleiche Nachbarn: Ludwigshafen ist die zweitgrößte Stadt in Rheinland-Pfalz, Mannheim die drittgrößte in Baden-Württemberg. (Archivfoto: Kunz)

Mannheim versucht sich an dem Balanceakt, gigantische Summen zu investieren und dennoch zu sparen.

So viel wie selten ist derzeit in der drittgrößten Kommune Baden-Württembergs in Bewegung. Stadtentwicklung ist ein bestimmendes Thema. Und die ist in den nächsten Jahren untrennbar mit den Mammutprojekten Konversion und Bundesgartenschau verbunden.

 

Hier geht's zum großen RHEINPFALZ-Report

Zugang auswählen


Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Sie sind bereits Kunde?

Einloggen