Für Studenten und Monteure Wosnitza: Zweibrücken braucht ein Boardinghouse

Das Hotel Erika wird zurzeit entkernt. Hier entstehen sechs Appartements.
Das Hotel Erika wird zurzeit entkernt. Hier entstehen sechs Appartements.

„Wir bräuchten dringend ein Boardinghouse in Zweibrücken.“Das sagte Oberbürgermeister Marold Wosnitza auf die Frage der RHEINPFALZ, ob in Zweibrücken ein weiteres neues Hotel gebaut werde. Wahrscheinlich noch in diesem Jahr beginnen auf dem Gelände der Parkbrauerei die Bauarbeiten für ein „Victors Hotel“. Es gibt laut Wosnitza „immer wieder Anfragen“ von Investoren, „aber nichts Konkretes“. Der OB wünscht sich ein Boardinghouse. Das ist ein Haus, das Zimmer oder Appartements für Wochen oder Monate vermietet, preislich günstiger als ein Hotel und über dem Niveau von Monteurzimmern von Pensionen. Im ehemaligen Hotel Erika entstünden zwar sechs solcher Appartements, aber das decke den Bedarf nicht, so der OB.