Zweibrücken Umweltministerin probiert Stadtführung per Fahrrad aus – Angebot kommt im Frühjahr

Umweltministerin Ulrike Höfken und Miriam Krumbach (vorne von links) und Frank Decker vor der Abfahrt am Freitagnachmittag.
Umweltministerin Ulrike Höfken und Miriam Krumbach (vorne von links) und Frank Decker vor der Abfahrt am Freitagnachmittag.

Zweibrücken kann ab Frühjahr 2021 auch bei geführten Radtouren entdeckt werden. Entwickelt wurden die Touren von Stadtführer Frank Decker, passionierter Radfahrer auf dem Liegerad, und Naturführerin Miriam Krumbach. Am Freitagnachmittag fand die Pilottour mit Besuch aus Mainz statt

Ulrike Höfken, rheinland-pfälzische Umweltministerin, war mit Decker und Krumbach auf der Strecke unterwegs. Die Route führt nicht nur durch die Innenstadt wie Rundgänge zu Fuß, sondern unter anderem zur Zwinglikirche in Niederauerbach und zum Kanzelfels bei Oberauerbach.

Nach der Radtour ehrte Höfken die erfolgreichsten Teilnehmer der Aktion Stadtradeln. Die Zweibrücker Teams haben 119 864 Kilometer zurückgelegt. Knapp über 1997 Kilometer davon radelte Jürgen Fitzner aus Rimschweiler. Aus Rimschweiler kam mit „Die Rimschwillerer“ auch das erfolgreichste Team mit 54 Radelnden, das 18 718 Kilometer schaffte. 528 Zweibrücker beteiligten sich am Stadtradeln, 18 Tonnen CO2 wurden eingespart. Unser Foto zeigt Ulrike Höfken und Miriam Krumbach sowie Frank Decker (vorne von links).