Zweibrücken Tragischer Tod eines Jungen auf A8: Polizei setzt Suche nach flüchtigem Autofahrer im Fernsehen fort

Friedrich Pusse von der Zweibrücker Polizei war am 14. Oktober 2020 bei „Aktenzeichen XY“ wegen dem Tod des Jungen auf der A8.
Friedrich Pusse von der Zweibrücker Polizei war am 14. Oktober 2020 bei »Aktenzeichen XY« wegen dem Tod des Jungen auf der A8.

Im Juli 2018 kam auf der Autobahn A 8 bei Zweibrücken ein 13-Jähriger ums Leben: Ein Autofahrer war auf das Motorrad aufgefahren, auf dem der Junge als Sozius saß. Gefahren wurde die Harley-Davidson von seinem Stiefvater aus dem Donnersbergkreis, der bei dem Unfall schwer verletzt wurde. Der Unfallverursacher im Auto flüchtete und wurde bis heute nicht gefunden. In der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY ... ungelöst“ geht es am heutigen Mittwochabend ab 20.15 Uhr noch mal um den fünf Jahre alten Fall.

Hier geht es zum ausführlichen Artikel.

x