Kickerinnen vor der Saison RHEINPFALZ Plus Artikel Situation bei Ixheimer Bezirksliga-Frauen ganz schön undurchsichtig

Da ist nur eine ganz Junge auf dem Foto noch nicht spielberechtigt für die Fußball-Frauen des SV Ixheim (hinten von links): Co-T
Da ist nur eine ganz Junge auf dem Foto noch nicht spielberechtigt für die Fußball-Frauen des SV Ixheim (hinten von links): Co-Trainerin Clodine Schön, Victoria Ringeisen, Samira Reidenbach, Yasmina Pirmann, Clara Lindemeier, Vanessa Erbelding, Christin Schön, Laura Rether, Julia Leibrock und Trainer Jörg Lindemeier sowie (vorne von links) Pauline Gerber, Elisa Lapp, Denise Kirschthaler, Janina Müller, Zoe Semar, Lisa Kiefer, Ann-Cathrin Friedrich mit Jule Rether, Sarah Lutz und Lisa Klotz.

Fussball: Bei den Bezirksliga-Frauen des SV Ixheim wird diesmal viel improvisiert. Manche Spielerinnen treten kürzer, eine gibt keine echte Startelf, und das taktische Grundkonzept ist sehr vielseitig ausgelegt. Nicht einfach für die Konkurrenz.

Keine Zugänge, keine Abgänge – das fällt mit einem Blick bei den Fußball-Bezirksliga-Frauen der SG Ixheim/Einöd zuerst auf. Doch ganz so ist es nicht, denn der Kader von

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

eTanirr m&gurJl;o iieeLdrenm und eesnin Fg-rbFuleisnl;&uzaal tebl onv iers&m;g;la&glgunleimze nunN.eegeru do,u&Kblarq; se btgi im lnentesicehW eiekn redu;mn.Aunl&gen Die zisrg;e&gol zhanlA rde &eulguug,z;aeNnm iew im Va,orjhr itbg es bei uns dslimea .tchni berA j,eeigniend eid

x