Zweibrücken Sieg gegen den Dritten

91-94411016.jpg

ZWEIBRÜCKEN. Einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenverbleib fuhren am Wochenende die Zweitliga-Herren der SG KSG/SG Zweibrücken ein: Sie schlugen zu Hause im Roten Ochsen die HKO Young Stars Karlsruhe mit 5326:5157 Punkten. Während die SG-Regionalliga-Herren einen Krimi für sich entschieden, gingen die Damen von FV Zweibrücken in der Regionalliga am Sonntag leer aus.

Der Tabellendritte aus Karlsruhe war am 16. Spieltag ein schwerer Brocken, doch die Zweitliga-Herren der SG KSG/SG Zweibrücken zeigten vom ersten Wurf an, dass sie noch an den Klassenerhalt glauben. Die Mannschaft setzte die Gäste von Beginn an unter Druck und ging schnell in Führung, auch durch ein überragendes Spiel in die Vollen von Thorsten Machura (182 Holz). Weil um jeden Punkt gekämpft wurde, stieg der Zweibrücker Vorsprung immer weiter an, am Ende stand ein souveräner 5326:5157-Heimsieg. Beste Zweibrücker Akteure waren Thorsten Machura mit guten 916 Punkten sowie Wolfgang Straß mit 915 Holz. Zudem punkteten: Jörg Dietz (889), Kai Zimmermann (851), Hans-Jürgen Weber (881) und Carsten Dietz (874). Mit dem Sieg schlossen die Zweibrücker als Schlusslicht nach Punkten (10:22) wieder zum Vorletzten TSG Heilbronn auf und halten den Anschluss ans Mittelfeld. Denn der Siebte VKC Eppelheim 2 hat nur zwei Pluspunkte mehr auf dem Konto. Die Herren der SG KSG/SG Zweibrücken 2 kamen im Regionalliga-Abstiegskampf zu einem hart umkämpften und wichtigen 5086:5065-Heimsieg gegen die KF Sembach. Pascal Schlag brachte die Zweibrücker im Starterpaar mit 940 Punkten fast im Alleingang in Führung, Jannik Schlag kam auf 812 Holz. Ab dem Mittelpaar kamen die Gäste allerdings nach und nach wieder heran. Hier spielten Daniel Eschenbaum (828) und Christof Ebersold (851) für die SG. Das Match entschied sich erst im letzten Abräumen, wo Jürgen Münchow (857) und Uwe Zimmermann (796) gute Nerven hatten. Das SG-Team ist mit 8:16 Zählern weiter Drittletzter. In der Frauen-Regionalliga verlor das Team von Fortuna Vollkugel Zweibrücken beim Sechsten SKC Komet Rodalben mit 2540:2572. Für die FV-Damen punkteten: Liesel Wenz (364), Helga Eschenbaum (452), Gisela Haas (439), Manuela Schlachter (433), Jutta Schmidt (449) und Katrin Host (403). Weil bei Ligakonkurrent AN Dellfeld vier Frauen ausfielen, konnte die Mannschaft zum Spiel beim SG Miesau-Brücken 2 (2411 Punkte) nicht antreten und gab die Punkte kampflos ab. |sai

x