Zweibrücken Rollerfahrer mit Brecheisen nachts in Mörsbach unterwegs

Brecheisen sind typische Aufbruchswerkzeuge.
Brecheisen sind typische Aufbruchswerkzeuge.

Weil es ihm verdächtig vorkam, dass nachts ein mit zwei Männern besetzter Roller langsam durch die Talstraße in Mörsbach fuhr, verständigte ein Anwohner in der Nacht zum Donnerstag kurz nach 2 Uhr die Polizei. Diese stoppte den Roller auf der L 465 und kontrollierte die beiden Männer. Der 34-jährige Fahrer hatte Amphetamin genommen und keinen Führerschein für den Roller. Dem Mann wurde auf der Wache eine Blutprobe entnommen. Ihn erwarten ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und ein Bußgeldverfahren wegen einer Trunkenheitsfahrt unter Betäubungsmitteleinfluss. Unter der Jacke des 32-jährigen Soziusfahrers fanden die Beamten ein Brecheisen. Warum er dieses typische Aufbruchswerkzeug dabei hatte, sagte der Mann nicht. Das Brecheisen wurde sichergestellt. Die weitere Durchsuchung des 32-Jährigen förderte zwei Tütchen mit je einem Gramm Amphetamin zutage, die ebenfalls sichergestellt wurden. Gegen den Soziusfahrer wurde ein Strafverfahren wegen Besitzes von Betäubungsmitteln eingeleitet. Die Polizei bittet um Hinweise von Zeugen, denen der Roller mit den beiden schwarz gekleideten Männern in der Nacht zum Donnerstag in Mörsbach auffiel. Sie fragt auch, ob irgendwo Spuren von Einbruchsversuchen bemerkt wurden. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 06332/9760 oder E-Mail pizweibruecken@polizei.rlp.de entgegen.